Jugendeinrichtung in Hamburg-Horn : 14-Jährige schwer verletzt – Polizei vermutet jugendlichen Sextäter

Ein jugendlicher Mitbewohner soll ein Mädchen in einer Jugendeinrichtung schwer verletzt haben.

shz.de von
26. Mai 2015, 16:05 Uhr

Hamburg | Auf dem Gelände einer Jugendeinrichtung in Hamburg-Horn ist am Montagabend ein 14-jähriges Mädchen schwer verletzt gefunden worden. Die Jugendliche sei vermutlich Opfer eines Sexualdeliktes geworden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein 16 Jahre alter Mitbewohner wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Er sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. Das Mädchen war von Bewohnern der Jugendeinrichtung gefunden worden. Die 14-Jährige erlitt den Angaben zufolge ein Schädel-Hirn-Trauma. Es bestehe keine Lebensgefahr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert