zur Navigation springen
Meldungen

18. August 2017 | 03:25 Uhr

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Beginner, Fünf Sterne Deluxe und Deichkind auf einer Bühne – so sieht es aus, wenn sich Hamburgs Hip-Hop-Größen zum Klassentreffen einfinden. 15 000 Menschen sind an diesem Mittwochabend gekommen, um im Staub der Trabrennbahn zu den Beats und Wortspielen von Jan Delay, Das Bo oder Ferris MC zu feiern.

Es ist ein Wiedersehen der besonderen Art – und die Fans haben lange auf diesen Abend warten müssen. „Wisst ihr noch, wer wir sind“, fragen die Beginner die Besucher. Doch die haben sie nicht vergessen und beweisen zehn Jahre nach dem letzten gemeinsamen Auftritt von Eisfeld alias Jan Delay, Denyo und DJ Mad Textsicherheit. Verziehen auch die Entscheidung des Trios, die Wiedervereinigung 2011 statt in der Hansestadt lieber in Berlin zelebriert zu haben. „Das fühlt sich an wie ’98“, sagt Denyo – und nach und nach gesellen sich Weggefährten aus den Erfolgsjahren der Beginner auf die Bühne.

Gemeinsam mit Das Bo, Ferris MC und Samy Deluxe performen die Drei Hits wie „Füchse“. Ein Song von 1999, der damals zwar nur Platz 69 der deutschen Single-Charts erreichte, aber für die Hip-Hop-Gemeinde eine von vielen Hymnen ist.

„Es macht derbe Bock, mit euch die alten Kamellen abzurocken.“ Einige dieser alten Texte wie etwa „Stift her“ erscheinen angesichts der aktuellen Ereignisse vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf, aber auch zehn Jahre nach der Veröffentlichung erschreckend aktuell.

Fast genauso lange wie auf die Beginner haben die Hamburger auf ein Wiedersehen mit Fünf Sterne Deluxe warten müssen. Neun Jahre nach ihrer Auflösung ist es am Mittwoch soweit: Im Rahmen des Hamburger Kultursommers spielen Das Bo, Tobi Tobsen, Marcnesium und DJ Coolman ihre alten Lieder. Bei „Willst du mit mir geh’n“ und „Dein Herz schlägt schneller“ sind alle Arme oben. Zuvor waren bereits Nate 57 & Telly Tellz sowie Ahzumjot aufgetreten.

Sechs Stunden geben sich die Hamburger Hip-Hop-Größen auf der Trabrennbahn das Mikro in die Hand. Auf den Beginner-Rausch der Abenddämmerung folgt eine intensive Lichtshow und Ekstase mit Deichkind. Ob „Bück Dich Hoch“, „Leider geil“ oder „Arbeit Nervt“ – die Hip-Hop- und Elektropunk-Formation lässt keinen Hit der vergangenen Jahre aus. Und so endet das etwas andere Klassentreffen der Hip-Hop-Größen mit einer großen Party und dem passenden Soundtrack: „Remmidemmi“.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2013 | 09:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen