Umfrage zu Olympia 2024 : Mehrheit der Hamburger hofft auf Olympische Spiele

Kleine Modell-Plastikfiguren als Zuschauer sitzen in Hamburg in einem Modell-Stadion für „Olympia 2024 in Hamburg“ in der Europa-Passage.
Kleine Modell-Plastikfiguren als Zuschauer sitzen in Hamburg in einem Modell-Stadion für „Olympia 2024 in Hamburg“ in der Europa-Passage.

Bewerbungsrennen: Berlin und Hamburg im Kampf um die Olympia-Stadt 2024. Eine Umfrage zeigt die Meinungen der Bürger.

shz.de von
15. Februar 2015, 10:26 Uhr

Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Hamburg hofft einer Umfrage zufolge, dass ihre Stadt Ausrichter der Olympischen Spiele 2024 wird. 68 Prozent halten die Spiele für einen Gewinn, heißt es in einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid. 37 Prozent gehen allerdings davon aus, dass sich die Stadt das sportliche Großereignis nicht leisten kann.

Am 21. März entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), ob Deutschland mit Hamburg oder Berlin in das Olympia-Bewerbungsrennen für 2024 ziehen wird. Zuvor will der DOSB Ende Februar in Berlin und Hamburg eine eigene Meinungsumfrage abhalten. Dieser Umfrage werde eine gewichtige Rolle bei der Entscheidung des Dachverbands über die Bewerberstadt zukommen, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

Den innerdeutschen Konkurrenten Berlin halten laut Umfrage nur 27 Prozent für einen besseren Austragungsort. Etwa jeder fünfte Befragte (22 Prozent) ist überzeugt, keine der beiden deutschen Bewerberstädte sei geeignet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen