zur Navigation springen

Unfall in Hamburg : Mehrere Verletzte nach Notbremsung von Linienbus

vom

Autofahrer zwang Bus zum Bremsen. Fahrgäste erleiden Prellungen, Schürf- und Schnittwunden.

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2015 | 18:17 Uhr

Hamburg | Bei der Notbremsung eines Linienbusses im Hamburger Stadtteil Tonndorf sind am Freitagnachmittag 15 Menschen verletzt worden. Es sei aber niemand lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Insassen hätten Prellungen sowie Schürf- und Schnittwunden erlitten.

Der Busfahrer habe nach ersten Erkenntnissen so stark gebremst, weil vor ihm ein anderes Fahrzeug sehr knapp eingeschert war, sagte ein Polizeisprecher. Sechs Streifenwagen und etwa 30 Feuerwehrleute waren nach Angaben von Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert