Kreuz Hamburg-Süd : Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A1

Vier Fahrzeuge waren am Nachmittag ineinander gefahren.
Foto:
1 von 1

Vier Fahrzeuge waren am Nachmittag ineinander gefahren.

Vier Autos, darunter ein Krankenwagen, sind am Freitagnachmittag in einen Unfall verwickelt worden.

shz.de von
12. Mai 2017, 19:45 Uhr

Hamburg | Bei einem Unfall wurden am späten Freitagnachmittag drei Autofahrer auf der A1 verletzt. Nach ersten Erkenntnissen waren zwischen Stillhorn und dem Autobahnkreuz Süd vier Fahrzeuge, darunter ein Krankenwagen, der auf einer Leerfahrt zum Stützpunkt war, miteinander kollidiert.

Drei Menschen wurden nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A1 in Fahrtrichtung Norden für längere Zeit voll gesperrt. Dadurch staute sich der Feierabend- und Wochenendverkehr mehrere Kilometer weit zurück. Leider sorgten Gaffer mit Smartphones für einen Stau auf der Gegenfahrbahn.

Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.
Foto: Peter Wüst
Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.
 

Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Harburg, Neuland, BDI, drei Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph Hansa und die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert