Vergiftung in Hamburger Grundschule : Mehrere Grundschulkinder vermutlich durch Tollkirschen vergiftet

shz+ Logo
Nach bisherigen Informationen wurden drei Kinder ins Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigen Informationen wurden drei Kinder ins Krankenhaus gebracht.

Wie es den Kindern geht, ist aktuell unklar. Alle Kinder waren aber ansprechbar.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. August 2019, 12:44 Uhr

Hamburg | Gegen 11.10 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr Hamburg ein. In einer Grundschule sollen mehrere Kinder Tollkirschen gegessen haben. Diese sind giftig und können besonders für Kinder lebensgef...

mgaubHr | neeGg 11.10 Uhr nggi nie trNuof bei dre rweereFhu gHamurb ni.e nI riene ehGulsudrnc lslone emherer iKnerd Tilsohlnkrec segsneeg n.bahe ieeDs disn iigtfg ndu knenön rboessedn rüf dnieKr äleehsniehglcbfr esni.

Die ehwrrFuee aurHmgb treükc mit drei Reeuwtatsggnn und enemi tNroazt an. hAuc nei fzöeshLarguhc arw rzu zUütterungnts vro tOr. Inessagtm durenw redi ireKnd mti eienm tuwggeaRnnets in nie skauKrnhaen h,egrcatb die lEetnr tsiereb nistrgvä.edt

Wei es edn dKrinne uellkta ,htge ist .ukranl Alle nrediK anrew erba ecdndhhurge bnahrapsrc.e

LTHMX Blkoc | oBnctiualrolmhit üfr tleiA rk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert