Hamburg-Uhlenhorst : Mauer stürzt ein: 34-Jähriger stirbt auf Baustelle

Eine zwei Meter hohe Mauer stürzt bei Abbrucharbeiten in Hamburg-Uhlenhorst ein – und begräbt einen Mann unter sich.

shz.de von
18. Mai 2015, 15:44 Uhr

Hamburg | Ein 34 Jahre alter Bauarbeiter ist am Montag bei Abbrucharbeiten in Hamburg-Uhlenhorst tödlich verunglückt. Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte, war am Nachmittag eine rund zwei Meter hohe Mauer eingestürzt. Sie begrub den Arbeiter unter sich. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Ein Kollege erlitt einen Schock. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert