Überfall in Hamburg-Eimsbüttel : Maskierte bedrohen Restaurantmitarbeiter mit Schusswaffe – Zeugen gesucht

Einer der Mitarbeiter erhielt einen Schlag auf den Kopf.

Einer der Mitarbeiter erhielt einen Schlag auf den Kopf.

Laut Polizei konnten die Täter mit einem vierstelligen Betrag unerkannt flüchten.

Avatar_shz von
22. September 2019, 14:49 Uhr

Hamburg | Nach einem Überfall auf ein Restaurant in Eimsbüttel am Sonntagmorgen hat die Polizei einen Zeugenaufruf veröffentlicht. Gegen 0.45 Uhr sollen mehrere maskierte Männer das Restaurant „La Paz“ am Heußweg gestürmt und unter vorgehaltener Schusswaffe die Tageseinnahmen gefordert haben.

Bei dem Überfall wurde einer der beiden noch anwesenden Restaurant-Mitarbeiter mit einem Schlag am Kopf verletzt. Die Täter konnten laut Polizei mit einem vierstelligen Betrag unerkannt flüchten.

Anschließend waren nur noch benutzte Schutzhandschuhe auf einem Tisch vor dem Restaurant zu finden. Nun suchen die Beamten nach Zeugen. Das für Raubdelikte zuständige LKA hat die Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert