Hamburger S-Bahn : Mann wirft Gegenstand auf Gleise und verursacht Sperrung

Die S-Bahn musste 15 Minuten lang warten. /Archiv
Die S-Bahn musste 15 Minuten lang warten. /Archiv

Eine „Spaßaktion“ blieb für einen 34-Jährigen nicht ohne Folgen. Die Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und der Haltestelle Berliner Tor wurde gesperrt.

von
27. Oktober 2017, 14:47 Uhr

Hamburg | Die „Spaßaktion“ eines 34-Jährigen sorgte am Freitagvormittag für die kurzzeitige Sperrung einer Hamburger S-Bahnstrecke. Wie die Polizei berichtet, soll ein Mann gegen 10 Uhr den Metalldeckel eines Abfalleimers zwischen dem Hamburger Hauptbahnhof und der S-Bahnstation Berliner Tor auf die Gleise geworfen haben.

Ein Sicherheitsmitarbeiter beobachte den Vorfall und informierte die Bundespolizei. Eine Streife konnte den Mann schließlich aufgreifen. Dieser sagte, es habe sich bei der Aktion nur um einen „Spaß“ gehandelt.

Ein Spaß mit Folgen: Die S-Bahnstrecke musste für die Räumung des Gleisbereichs für 15 Minuten gesperrt werden. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert