Festnahme in Hamburg : Mann sucht in Box-Club Auftragsmörder für Ehefrau

Mit einem raffinierten Plan will sich ein 45-Jähriger seine Frau „vom Hals schaffen“. Die Polizei nimmt den Mann fest.

shz.de von
17. Juli 2015, 18:30 Uhr

Hamburg | Ein 45-Jähriger hat in einem Hamburger Box-Club einen Auftragsmörder gesucht, der seine Ehefrau nach einem ausgeklügelten Plan umbringen sollte. Der Mann sitzt wegen Verdachts der Verabredung zu einem Verbrechen in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Verdächtige hatte den Angaben zufolge in dem Box-Club einen Mann angesprochen und erklärt, er suche jemanden, der ihm seine von ihm getrennt lebende Frau „vom Hals schaffen“ könne. Er liege mit ihr im Streit. „Dabei suggerierte der Tatverdächtige dem Mann unmissverständlich, dass er eine Person suche, die seine Ehefrau umbringen werde“, erklärte ein Sprecher. Der Zeuge schaltete die Polizei ein.

Nach Erkenntnissen der Mordkommission hatte der 45-Jährige geplant, die Frau an einem Wochenende alleine in ihre Wohnung zu locken. Dort hätte der Auftragsmörder sie umbringen sollen - während der Verdächtige selbst für das Wochenende ein Alibi gehabt hätte. Auch die Beseitigung der Leiche soll der Verdächtige geplant haben.

Beamte nahmen den Mann am Donnerstagabend in Hamburg-Winterhude fest. Die Mordkommission durchsuchte seine Wohnung sowie Büroräume und beschlagnahmte Unterlagen. Der 45-Jährige machte bei der Polizei Angaben - was er erklärte, wollte der Sprecher aber nicht sagen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert