Prozess : Mann sticht Zuhälter seiner Freundin nieder: Urteil erwartet

Avatar_shz von 13. Mai 2022, 17:45 Uhr

shz+ Logo
dcx_process_dpa_weblines_wireq_story_createmediaimportjobs-7kyw7k6xaur1earz325v.jpeg
ARCHIV - Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Der Prozess gegen einen Mann, der den Zuhälter seiner Freundin aus Frust ums Geld niedergestochen haben soll, steht vor seinem Abschluss. Am Freitag (14.00 Uhr) soll vor dem Landgericht Hamburg das Urteil gegen den 21-Jährigen gesprochen werden. Der junge Rumäne muss sich wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verantworten. Er soll im Oktober 2021 einen Bordellbesitzer erst mit Wucht in den Rücken und wenig später noch in den Kopf gestochen haben. Der Mann wurde lebensgefährlich an der Lunge verletzt und trug eine sechs Zentimeter große Schnittwunde in der linken Gesichtshälfte davon.

Hintergrund der Auseinandersetzung war ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen