Hamburg-Heimfeld : Mann sticht mit Messer auf Ex-Freundin ein – Kinder schlafen im Nebenraum

shz+ Logo
Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die 32-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Der Tatverdächtige drang über die Terrassentür ins Haus ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. Oktober 2019, 12:31 Uhr

Hamburg | Samstagnacht drang in Hamburg-Heimfeld ein 43-Jähriger in die Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin ein und fügte ihr und einem 61-jährigen Nachbarn lebensgefährliche Messerstichverletzungen zu, das t...

uHrgabm | gnastmaacthS rdang in fieHHeglaummdbr- nie eJ4r-äri3gh ni ide ohnugWn eresni nlimeeehag tsefLnneeghriäb ien ndu fetüg hir udn ienem 6är1i-hegjn nabhaNcr ngheiläebhleefrcs Mgssilreretnechzeesunvt uz, das ieeltt edi ziPlioe ma onantgS mti.

cahN dem sbrneeiigh atdnS erd rEnltieutmng adebnf cihs ied jg23-ehräi auFr im enBisie des rnahacbN ni erihr n,oWgnhu sal rih iaelmeregh ebgfsäheerLnte duchr ied Tasrrnüertse igernnad dun nveritelmutt tim meein eerMss afu ise nud nde nNabhrca slgoni.g

catdäTegitrrhev fau edr chFtlu

eceAihnsßdln eflüehctt erd .vdäcTtaeghrtie einE segPnnarfdnuonhe mit hrmreeen fnkerFesutingaewn üertfh aisglnb incht zur efrigguErn eds träe.Ts

ieD eeiäGcgdtshn unwder hcna äornceihrtzlt ghndlBaune ni Kesäerknarnuh nrfeigeileet dnu .eonirtprtoe eiD 2äir-Jg3eh ebtdnefi hcsi iiensnchzw ußera seLe.habrnfeg Ihr acahbrN drwi reeizdt chon rtr.iopee

Kdneri scenahlf im emenzemibNr

nI der gWohnun eihclsf zmu nakeuztiTptt dre ngmeamesie jreidehgiär nhoS ndu ine erthhajgcräi sCniuo sde .enidsK iDe rndiKe enleibb tervtlunze ndu uednrw ni ied tOhbu nvo gaaröneeieigliFmnnh eenbügrbe.

ieB dne rtHdnüneinerg erd tTa ftdüre es schi chna srteen esEitrknsnenn um tegBegshiiieuteknezitnrs ghendtela en,hba teebihtrec die lziePio

LMTXH oBklc | tichomnBurlltoia für tArlke i

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert