Hamburg-Barmbek : Mann schwebt nach Messerangriff in Lebensgefahr

Nach einem Streit verletzt eine 35-Jährige ihren Partner mit einem Messer. Der Mann muss reanimiert werden.

Avatar_shz von
22. Februar 2017, 16:58 Uhr

Hamburg | Eine 35-jährige Frau soll ihren Lebensgefährten nach einem Streit mit einem Messer in Hamburg-Barmbek lebensgefährlich verletzt haben. Der 31-Jährige schwebte am Mittwochnachmittag nach Angaben eines Polizeisprechers weiter in Lebensgefahr.

Am Dienstagabend soll es in der Wohnung des Paares zu einem Streit gekommen sein, woraufhin die Frau ihren Partner mit einem Messer attackiert haben soll. Anschließend verständigte die Frau nach Polizeiangaben selbst den Notruf. Der Mann musste noch am Tatort reanimiert werden. Er wurde im Krankenhaus notoperiert.

Die Frau sei festgenommen, aber bis Mittwochnachmittag noch nicht verhört worden, sagte Oberstaatsanwältin Nana Frombach. Der Antrag auf einen Haftbefehl stand zunächst aus.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert