zur Navigation springen

Sturz aus Hamburger Wohnung : Mann nach Fenstersturz schwer verletzt

vom

Ein 26-Jähriger ist schwer verletzt aufgefunden worden, nachdem er aus dem ersten Obergeschoss einer Wohnung stürzte. Die Ärzte diagnostizierten unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma.

Hamburg | Am Donnerstagabend haben Hamburger Polizeibeamte einen 26-Jährigen in einem Hinterhof schwer verletzt aufgefunden. Ein Anrufer hatte die Polizei und Rettungskräfte informiert und in die Winsener Straße gerufen. Dort befand sich ein Mann, der sich, vermutlich nach einem Sturz aus einem Fenster des ersten Obergeschosses auf den Boden, schwere Verletzungen zugezogen hatte. Der 26-Jährige hatte schwere Kopfverletzungen und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus transportiert. Dort diagnostizierten die Ärzte unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma und versetzten den Polen in ein künstliches Koma. Nach Angaben der Ärzte besteht heute keine Lebensgefahr mehr.

Die Beamten trafen in der Wohnung neben dem Verletzten auch einen 29-Jährigen an. Dieser machte zunächst widersprüchliche Angaben zur Herkunft der Verletzungen und wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst geführt. Der 29-Jährige wurde entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2014 | 12:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen