Zeugen gesucht : Mann in Hamburg-Billstedt mit Messer lebensgefährlich verletzt

Eine Gruppe aus mehreren Personen konnte nach der Auseinandersetzung unerkannt entkommen. Der Mann ist außer Lebensgefahr.

Avatar_shz von
12. Oktober 2019, 20:08 Uhr

Hamburg | In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Hamburg-Billstedt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der ein 30-jähriger Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde bei der Auseinandersetzung durch mindestens einen Beteiligten ein Messer eingesetzt, wodurch der 30-jährige Geschädigte eine lebensgefährliche Stichverletzung erlitt.

Mehrere Personen flüchten unerkannt

Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten flüchtete die Personengruppe in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung des oder der Täter.

Der 30-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Tatort in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der behandelnden Ärzte stabilisierte sich nach einer Notoperation der Zustand des Mannes.

Zeugen gesucht

Nach ersten Erkenntnissen könnten einige der beteiligen Tatverdächtigen mit Fahrzeugen vom Tatort geflüchtet sein. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert