Unfall in Hamburg-Wandsbek : Mann fährt Fußgänger an und kracht in Hauswand

De 40-Jährige hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Fußgänger wurde in ein Krankenhaus gebracht.

shz.de von
24. Juli 2018, 08:57 Uhr

Hamburg | Ein Autofahrer hat im Hamburger Stadtteil Wandsbek mit seinem Wagen zuerst einen Fußgänger angefahren und ist danach in eine Hausfassade gekracht. Der etwa 40 Jahre alte Mann habe am Dienstagmorgen vermutlich wegen eines Herzinfarkts die Kontrolle über sein Auto verloren, teilte die Polizei mit.

Der 76 Jahre alte Fußgänger sei verletzt, aber ansprechbar gewesen und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. Der 40-Jährige wurde vor Ort reanimiert und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Wegen des Unfalls kam es am Dienstagmorgen im Bereich Ahrensburger Straße zu Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert