Männerdomäne Engel&Völkers : Makler Völkers zum Männer-Tweet am Weltfrauentag: Darum kam es zum PR-Desaster

Avatar_shz von 18. Mai 2019, 12:53 Uhr

shz+ Logo
Die Äußerungen des Vorstands von Engel & Völkers zum Weltfrauentag kommen nicht überall gut an.
Die Äußerungen des Vorstands von Engel & Völkers zum Weltfrauentag kommen nicht überall gut an.

Fünf Männer sprechen anlässlich des Weltfrauentages über weibliche Vorbilder. Darum kam es zum PR-Desaster.

Hamburg | Der Immobilienmakler Christian Völkers fand den umstrittenen Beitrag fünf männlicher Vorstandsmitglieder seines Unternehmens zum Frauentag nicht chauvinistisch. „Es war wirklich gut gemeint“, versicherte Völkers in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag). Und setzte fort: Wir hatten zehn Statements von Frauen über erfolgreiche Frauen in un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen