Ungesichert in 128 Metern Höhe : Männer auf gesperrtem Hamburger Fernsehturm unterwegs

Der auch als Telemichel bekannte Hamburger Fernsehturm ist derzeit gesperrt. Ab 2023 soll der Turm wieder für Besucher geöffnet werden. /Archiv

Der auch als Telemichel bekannte Hamburger Fernsehturm ist derzeit gesperrt. Ab 2023 soll der Turm wieder für Besucher geöffnet werden. /Archiv

Die Personen gelangen durch eine unverschlossene Tür in den Turm. Es wurde offenbar niemand verletzt.

shz.de von
02. Juni 2018, 13:44 Uhr

Hamburg | Eine Gruppe junger Männer ist auf einer der Plattformen des gesperrten Hamburger Fernsehturms unterwegs gewesen. Die sieben Männer im Alter zwischen 16 und 30 Jahren kamen am späten Freitagabend offenbar durch eine unverschlossene Tür ins Innere des Turms, teilte ein Polizeisprecher mit.

Wenig später seien sie von einer Augenzeugin auf einer ungesicherten Plattform des Turms in 128 Meter Höhe gesichtet worden. Als die alarmierten Rettungskräfte am Heinrich-Hertz-Turm eintrafen, sei die Gruppe schon wieder unten gewesen. Da laut Feuerwehr unklar war, ob sich noch jemand anderes auf der Plattform befand, suchten Spezialkräfte den gesamten Turm ab.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert