Logistik-Zentrum in Hamburg : Lkw-Fahrer wird eingeklemmt und stirbt

Bei Rangierarbeiten gerät ein 54-Jähriger zwischen zwei Fahrzeuge. Jede Hilfe kommt zu spät.

Avatar_shz von
23. März 2016, 10:24 Uhr

Hamburg | Bei einem Unfall auf dem Gelände eines Logistik-Zentrums in Hamburg-Hausbruch ist ein 54-jähriger Mann ums Leben gekommen. Er war zwischen zwei Fahrzeugen eingequetscht.

Der Lkw-Fahrer sei bei Rangierarbeiten in der Nacht zum Mittwoch zwischen einen Lastwagen und einen Anhänger geraten und dort eingeklemmt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Feuerwehr konnte den Mann nur noch tot bergen. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Leiche wurde für weitere Untersuchungen in die Rechtsmedizin gebracht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert