Unfall in Hamburg : Lkw-Fahrer unterschätzt Breite seines Fahrzeugs – und zerstört eine Leitplanke

Avatar_shz von 04. Dezember 2020, 07:49 Uhr

shz+ Logo
Das Führerhaus überfuhr ein Teil der Leitplanke bis diese sich unter dem Lkw verhakte.

Das Führerhaus überfuhr ein Teil der Leitplanke bis diese sich unter dem Lkw verhakte.

Die Bergedorfer Straße musste während der Bergung des Lastwagens stundenlang gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.

Hamburg | Der Fahrer eines großen Schwertransporters hatte sich scheinbar in seiner Breite verschätzt und sorgte damit für eine stundenlange Sperrung der Bergedorfer Straße in Hamburg. Gegen 21.30 Uhr wollte der Mann mit seinem breiten Gespann auf der B5 Stadteinwärts fahren. Nachdem die Verkehrsführung der dortigen Baustelle begonnen hatte, fuhr der Fahrer auf ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert