zur Navigation springen

Konzert in drei Akten : Live-Album mit Mark Forster und Rea Garvey: Revolverheld spielen „MTV Unplugged“

vom

Revolverheld ziehen den Stecker für „MTV Unplugged“. Jetzt erscheint das Album unter anderem mit Annett Louisan, Mark Forster, Rea Garvey und Johannes Oerding als Gaststars.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2015 | 10:34 Uhr

Hamburg | Revolverheld haben einen weiteren Meilenstein hinter sich gebracht. Nach vier Alben, Auszeichnungen in Gold und Platin, dem Sieg beim Bundesvision Song Contest und dem Echo 2015 kommt jetzt ein „MTV Unplugged“-Konzert auf die Liste der Band-Errungenschaften. Die vier Jungs aus Hamburg gesellen sich damit zu deutschen Künstlern wie den Scorpions, Die Ärzte und Herbert Grönemeyer. Aufgezeichnet wurde das Konzert im April in der Hamburger Friedrich-Ebert-Halle. Ein „Ritterschlag“, wie Sänger Johannes Strate damals sagte, von dem er schon als Kind geträumt hat. Am Freitag erscheint es als Musikalbum und Videomitschnitt.

Insgesamt dauert das Konzert zwei Stunden - dafür hat die Band gefühlt die Hälfte ihrer Diskografie neu arrangiert. Darunter sind die meisten ihrer Singles wie „Halt dich an mir fest“, „Ich lass für dich das Licht an“, „Deine Nähe tut mir weh“ oder „Spinner“ und auch diverse ältere Songs, zum Teil vom ersten Album.

„Wir konnten nichts herausstreichen, das hätte uns das Herz gebrochen“, sagt Strate im Interview. Herausgestrichen haben sie dann doch - unter anderem ihr Debüt „Generation Rock“ und den WM-Song „Helden 2008“.

In bekannter „MTV Unplugged“-Tradition holen sich Revolverheld eine ganze Reihe von Gästen auf die Bühne. „Das sind alles Freunde, denen wir in den letzten Jahren begegnet sind“, sagt Gitarrist Niels Grötsch. Unter ihnen sind Annett Louisan („Das Gefühl“), Mark Forster („Au Revoir“) und Johannes Oerding, der seinen Gesang zur ersten Single-Auskopplung des Konzerts („Sommer in Schweden“) beisteuerte. Rea Garvey („Wild Love“) habe für das Konzert „zum ersten Mal auf Deutsch gesungen“, sagt Strate.

Aufgeteilt ist das Konzert in drei Akte. Für den Ersten wurde auf der Bühne eine ehemalige Hamburger Kneipe nachgebaut. „Ein kleiner, intimer Anfang des Konzerts“, sagt Schlagzeuger Jakob Sinn dazu. Der zweite Akt spielt auf dem Dach eines Hochhauses, der dritte am Strand zwischen Sand, Möwen, Anker und Dünengras. In jedem Akt stoßen weitere Musiker hinzu - in der Kneipe ist die Band noch zu sechst, zwischendurch unterstützt von einem biertrinkenden Männerchor. Am Strand sind ein Streichorchester und Background-Sängerinnen dabei.

Für den vorletzten Song des Konzerts holen sich Revolverheld Michel van Dyke dazu, mit dem sie dessen Song „Du trägst keine Liebe in dir“ neu interpretieren. Ursprünglich spielte die Band Echt den Song. Für Revolverheld eine „große Ehre“, Studionachbar van Dyke mit auf dem Album zu haben - für die Hörer des Albums zweifellos ein Highlight.

Doch der Weg, um mit solchen Künstlern für ein „MTV Unplugged“ zusammenarbeiten zu können, war lang. „Wir waren jung und wild, haben kaum geschlafen und viel gefeiert“, sagt Strate zur Vergangenheit. Vor rund zehn Jahren absolvierte die Band ihre ersten Tourneen als Vorband für Silbermond und Die Happy.

Seitdem ist viel passiert - Revolverheld spielten am vergangenen Wochenende vor dem Brandenburger Tor bei den Feiern zu 25 Jahren Deutscher Einheit. „Wir wollten immer Musik machen und wir haben nie einen Plan B gehabt. Dass es jetzt so gekommen ist, ist ein verdammtes Märchen“, sagt Strate. Anfang des Jahres erhielten sie den Echo als beste nationale Rock/Pop-Band. Die vier verkaufen für die kommende Tour VIP-Tickets, inklusive Meet and Greet, für 99 Euro.

Wer sich ein normales Ticket kauft, kann im Frühjahr immerhin die „MTV Unplugged“-Songs live erleben. „Wir versuchen jetzt, das ganze Geraffel mobil zu machen“, sagt Strate. Auch der eine oder andere Gast soll dabei sein - so dicht dran am Ritterschlag, wie möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen