zur Navigation springen

Futuristischer Pizzadienst : Lieferroboter bringt Hamburgs Pizzen – bald auch in SH?

vom

Die Pizzakette Domino's setzt in Hamburg-Ottensen auf einen neuartigen Mitarbeiter. Auch sieben Städte in SH könnten in Zukunft von Robotern beliefert werden.

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2017 | 11:15 Uhr

Hamburg | Seit Mittwoch klingelt in Hamburg-Ottensen nicht mehr zwingend der Pizzabote, wenn das herbeigesehnte Abendessen geliefert wird. Die Pizzakette Domino’s hat einen neuen Mitarbeiter in seine Flotte aufgenommen. Er ist klein, wendig und fährt auf sechs Rädern.

Der autonome Lieferroboter wurde im März zunächst in Amsterdam getestet. In Hamburg, wo Domino’s seinen deutschen Hauptsitz hat, soll der Roboter als europaweit erster dauerhaft im Einsatz sein. Wo die Pilotphasen durchgeführt werden, hängt „mit strengen rechtlichen Regulierungen sowie der Beschaffenheit der Straßen und dem Umfang der Liefergebiete zusammen“, wie eine Sprecherin erklärt. In Australien und Neuseeland setzt die Kette schon länger auf futuristische Liefermethoden.

Der kleine, durchschnittlich sechs Stundenkilometer schnelle Lieferroboter ist mit neun Ultraschallkameras und speziellen Ultraschallsensoren ausgestattet, die dafür sorgen sollen, dass er seine Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr anpasst und Hindernissen ausweicht. Bordsteine von bis zu 20 Zentimetern Höhe kann das kleine Gefährt erklimmen, bis in den fünften Stock bekommt man seine Pizza mit dem Boten der Zukunft jedoch nicht geliefert.

Ein Video zeigt, wie der Lieferroboter „Starship“ funtkioniert.

Sobald der Roboter vor der Haustür bereitsteht, erhält der Kunde einen Code sowie Anweisungen zum Öffnen der Lieferbox auf sein Handy. Bis zu fünf Pizzen gelangen auf diesem Weg ganz ohne menschliches Eingreifen an ihr Ziel. Während der Testphase begleitet allerdings ein Mitarbeiter der Firma Starship Technologies, wo der Roboter entwickelt wurde, das neuartige Gefährt – um Fragen neugieriger Passanten zu beantworten.

Foto: Domino's Pizza

Sollte die Einführungsphase erfolgreich sein, will die Kette den autonomen Roboter auch in anderen europäischen Städten und schließlich weltweit einsetzen, bestätigt die Sprecherin. Damit stünden auch Städte im „Echten Norden“ auf dem Plan: Schleswig-Holsteins Domino's-Filialen liegen in Elmshorn, Kiel, Lübeck, Neumünster, Norderstedt, Pinneberg und Schenefeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen