Am Elbufer in Hamburg : Leuchttürme in Blankenese müssen für die Elbvertiefung weichen

glosemeyer_barbara_75R_7369.jpg von 10. November 2020, 09:20 Uhr

shz+ Logo
Stück für Stück demontiert ein Schwimmkran den Leuchtturm. Die Plattform bleibt für Besucher begehbar.

Stück für Stück demontiert ein Schwimmkran den leuchtturm. Die Plattform bleibt für Besucher beghbar.

Der Abriss der beiden Wahrzeichen hat begonnen. Grund dafür ist die sogenannte Begegnungsbox.

Hamburg | Sie sind Wahrzeichen am Elbstrand in Blankenese und müssen trotzdem weichen: Am Montag hat der Abriss des ersten der beiden Leuchttürme am Hamburger Elbufer begonnen. Die Abrissarbeiten für die beiden jeweils rund 100 Tonnen schweren alten Türme werden laut Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) noch etwa sechs Wochen dauern. Nur die Plattform de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen