Pride Week in Hamburg : Lesbisches Elternpaar kritisiert Zwang zur Stiefkind-Adoption

Avatar_shz von 01. August 2020, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Marie-Charlott Goroncy (links) und Felicitas Mertin sind seit 2018 verheiratet. Im März kam ihre Tochter Ida zur Welt.
Marie-Charlott Goroncy (links) und Felicitas Mertin sind seit 2018 verheiratet. Im März kam ihre Tochter Ida zur Welt.

Trotz „Ehe für alle“ – gleichgeschlechtliche Paare sind bei der Familiengründung noch nicht gleichberechtigt.

Hamburg | Felicitas Mertin steht in ihrem Wohnzimmer in Winterhude, auf ihrem Arm die 20 Wochen alte Ida. „Für mich war sie von Anfang an mein Kind“, sagt die 33-jährige Hamburgerin. Der deutsche Staat sieht das anders. Vor dem Gesetz hat Ida zur Zeit nur eine Mutter. Die heißt Marie-Charlott Goroncy und hat das kleine Mädchen im März auf die Welt gebracht. Mert...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen