Hamburg-Lohbrügge : Lagerhalle in Hamburg bei Großbrand komplett zerstört

Die Halle an der Straße „Osterrade“. Für die Feuerwehr gab es nichts zu retten.

Die Halle an der Straße „Osterrade“. Für die Feuerwehr gab es nichts zu retten.

Die Halle wird von mehreren Tischlereien genutzt. Warum es zu dem Feuer kam ist noch unklar.

Avatar_shz von
13. Februar 2017, 06:50 Uhr

Hamburg | Eine Lagerhalle in Hamburg ist in der Nacht zu Montag abgebrannt. Der von mehreren Tischlereien genutzte Komplex im Stadtteil Lohbrügge stand gegen 0.30 Uhr bereits in Flammen, als die Feuerwehr eintraf, wie ein Sprecher berichtete.

Die 40 Einsatzkräfte brauchten mehr als drei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Die 400 Quadratmeter große Lagerhalle sei bis auf die Grundmauern niedergebrannt, sagte der Sprecher. Zwei angrenzende Gebäude wurde gehalten, eines davon wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Im Außenangriff wurden im Laufe des Einsatzes insgesamt 2 Wenderohre über Drehleiter, 3 B-Rohre und 3 C-Rohre eingesetzt. Die Nachlöscharbeiten dauerten längere Zeit an. Nach fünf Stunden war der Einsatz beendet.

Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar. Ebenso die Höhe des Sachschadens. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert