Hamburg : Krankheitswelle bringt Metronom-Züge zum Erliegen

Insgesamt 16 Verbindungen entfallen am Sonntag. Fahrgäste müssen auf andere Fahrten ausweichen.

shz.de von
10. Februar 2019, 11:42 Uhr

Hamburg | Das Nahverkehrsunternehmen Metronom streicht am Sonntag 16 Zugverbindungen. Grund sei der hohe Krankenstand und die hohe Auslastung der Mitarbeiter, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Es gebe nicht genügend Lokführer, die einspringen könnten.

Betroffen seien die beiden Verbindungen Hamburg-Lüneburg-Uelzen und Hamburg-Bremen. Fahrgäste sollten auf andere Fahrten ausweichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen