„Robin Wood“ : „Kohle frisst Zukunft“: Aktivisten besetzen Kohlekraftwerk Moorburg

shz+ Logo
Die Aktivisten bringen das Plakat ganz oben am Kühlturm an.

Die Aktivisten bringen das Plakat ganz oben am Kühlturm an.

Sie sind auf einen Kühlturm geklettert und haben ein riesiges Plakat aufgehängt. Die Polizei rückte aus.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
19. September 2019, 14:23 Uhr

Hamburg | Mitglieder der Naturschutzorganisation „Robin Wood“ haben am Donnerstag den Kühlturm des Kohlekraftwerks in Hamburg- Moorburg besetzt. In den frühen Morgenstunden seien mehrere Leute auf den Turm geklette...

amHubgr | ietrlgideM erd ruinaoNsrttahzgitsuacno Rb„nio dWo“o bhnea ma ognnsDrtae dne Kmlüurth dse ksowkafrhreKtel in -uHrbagm Mgoobrur tetz.seb nI dne nrüefh drMusonteenng eeins reehmer uLete uaf den uTmr ttelergekt dnu zeiw odavn häetnt eni Baernn itm erd rAitucsffh hlo„Ke itrsfs tukZ“nuf enghgt,äufa teelti eUt nraetdBr von rde ianOitgsonra itm.

smgsteIan earwn end Aganebn uezfglo ibs mzu igNmttchaa paknp nie etnzduD eLtue uaf dem eäGdeub. iWe nelag red rPestot enrdua tlsole, rwa conh nkr.lua Die tnnansemDrtoe wlolen isch assliocridh itm edr maKngiwgeeulb iene,zg dei für atFrgie eenin tSkeri engnagdtikü aht, ßhei s.e

ßudeerAm slol tcuhledi dnr,wee asds ide aiiktipolKlm red Bnnirgedeugrues lgaisbn nciht eisanerdhuc sei und der slusgheotKiea roftos nbningee sem,üs egsat dear.rBnt

 

XMTLH oclBk | lolmoahtuirtiBnc ürf  lrkietA

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen