Neues vom HSV : Klaus Michael Kühne über HSV-Engagement: „Dass ich mich dazu habe hinreißen lassen!“

100 Millionen Euro habe er erfolglos investiert, sagt Kühne. Aber sieht noch Hoffnung bei einer Wertsteigerung der AG.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. Januar 2020, 07:17 Uhr

Hamburg | Investor und Anteilseigner Klaus-Michael Kühne hat sein Engagement beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV als „sehr trauriges Kapitel“ bezeichnet. „Im Fußball kann man die Weichen leider nicht so leicht ...

uHamgbr | Inrsvtoe dnu esieniAgtrenl il-caKshMaule üenhK hat isen tneaggnemE eibm ntuia-tesFiZlilßgbwle arembrHug SV sla h„res rgeruitsa elap“itK ienbtezc.he m„I lFblßua nakn anm die Wceehin ederil tinhc os itelch llseent. Da nkan mna cihiteleng run ekcmrne dnu ldGe ben,eg asd eradne ngMreaa a“gbu,sene saget red 82 Jaerh leta eemtrernhUn mi iewnrtevI rde fraFn„trkreu elnlgienemA “u.gZteni nU„d esied raMngea rnaew nitch eid cesho.gitl“nerrfe

Keühn aht in edn argnegnnvee arhneJ hrremee nlielMoin Eruo in nde tslopcihr mi Mßtmtlaei snrneekvune Cblu g.ttskeec hcI„ uedrnwe cmhi mcaamhnl breü hcmi sl,tebs sdsa chi cmhi dauz abhe erßnhniei ,ness“la tsaeg .enKüh e„rbA sad tis für icmh neei tonoamleie cae.Sh hcI aehb ads frü urmHagb gnaet. hIc ,lwil dssa dei adttS antiemsgs trkas sit ndu na glsrAauhnust itn.wegn“

cIh  abhe azwr sfat 100 Meloinlin rEou ,tsiirveent bera donva sidn 06 Mioenilnl in edi geuBiletgin na edr SVH ußaFlbl AG gngeagen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen