zur Navigation springen

Jubiläum in Hamburg : Kampagne „Laut gegen Nazis" feiert 10. Geburtstag

vom

Zum Zehnjährigen am 30. August schenkt sich die Kampagne gegen Rechtsextremismus ein Konzert und ein Straßenfest. Als Musiker werden unter anderem Bela B. und Bonsai Kitten erwartet.

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2014 | 13:37 Uhr

Hamburg | Mit einem Straßenfest und einem Konzert in dem Kiez-Club „Grosse Freiheit 36“ feiert die Kampagne „Laut gegen Nazis“ am 30. August ihr zehnjähriges Bestehen. Als Musiker erwartet werden unter anderem Bela B., die Phrasenmäher, Bonsai Kitten und The Dead Lovers. Vor dem Musikclub erwarten die Besucher auf der „Kiezhelden-Meile“ Straßenmusik, Kleinkunst und andere Aktionen. Die Kampagne gegen Rechtsextremismus startete 2004 in Hamburg.

Seither seien bundesweit rund 300 Veranstaltungen organisiert worden, sagte Gründer Jörn Menge am Donnerstag. Unterstützung gibt es dabei vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. „Wir fühlen uns mit dem Projekt sehr verbunden“, sagte Geschäftsführer Michael Meeske. Vertreter von Politik und Wirtschaft sollen nach Angaben der Kampagne nicht in die Geburtstagsfeier eingebunden werden. „Der Tag gehört den engagierten Menschen, die oft namenlos sind und so viele bewegen“, hieß es. Die Kampagne gegen Rechts, die sich über Spenden finanziert, habe schon einige Erfolge erzielen können, betonte Menge. Doch das dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, „dass das Problem immer noch besteht“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen