Hamburg : Junger Mann stirbt nach Badeunfall in der Elbe

Der 19-Jährige ging beim Baden am Elbstrand unter. Er wurde reanimiert, starb aber wenige Zeit später im Krankenhaus.

shz.de von
27. August 2016, 10:37 Uhr

Hamburg | Ein 19-Jähriger ist im Hamburger Stadtteil Othmarschen leblos aus der Elbe gezogen worden und wenig später gestorben. Der Mann war am Freitagabend am Elbstrand ins Wasser gegangen und dann untergegangen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Rettungskräfte suchten mit Tauchern nach dem Mann. Ein Notarzt konnte den 19-Jährigen am Elbufer zunächst wiederbeleben. Der junge Mann kam in ein Krankenhaus, wo er wenig später starb.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert