zur Navigation springen

Hamburg : Junge auf Wasserspielplatz fast ertrunken: Zustand kritisch

vom

Das Kind lag in einem Wasserbecken. Anwesende begannen mit der Reanimation.

shz.de von
erstellt am 27.Jun.2017 | 07:10 Uhr

Hamburg | Der Zustand des zweijährigen Jungen, der auf einem Wasserspielplatz in Hamburg fast ertrunken wäre, ist weiter kritisch. Das teilte die Polizei am frühen Dienstagmorgen mit. Der kleine Junge hatte mit seiner Mutter am Montag am Rande des Wasserspielplatzes im Harburger Stadtpark eine Feier zum Ende des Fastenmonats Ramadan besucht. Die Polizei sprach zunächst von einer Geburtstagsfeier.

Während der Feier bemerkte die Mutter plötzlich, dass sie ihren Jungen seit einigen Minuten nicht mehr gesehen hatte, wie ein Polizeisprecher erklärte. Sie fand ihn kurz darauf leblos in einem etwa 50 Zentimeter tiefen Wasserbecken. Anwesende begannen damit, den Zweijährigen zu reanimieren. Ein Notarzt brachte das Kleinkind in ein Krankenhaus in Altona.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert