Nachhaltigkeit im Vergnügungsviertel : Im Vollzeit-Einsatz gegen Umwelt-Sünden auf der sündigen Meile

Avatar_shz von 21. März 2018, 20:22 Uhr

shz+ Logo
Bei ihrer Vorstellung versprach Marlena Sdrenka milieumäßig passend: „Wir wollen Nachhaltigkeit erlebbar, Mainstream – und sexy machen.“

Bei ihrer Vorstellung versprach Marlena Sdrenka milieumäßig passend: „Wir wollen Nachhaltigkeit erlebbar, Mainstream – und sexy machen.“

Marlena Sdrenka soll den Kiez auf Öko trimmen: Mit Abfallvermeidung, Mülltrennung und regionalen Produkten.

Hamburg | Marlena Sdrenka hat entschieden etwas gegen Umweltsünden. Die 29-Jährige ist die erste hauptamtliche „Nachhaltigkeits-Managerin“ im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli. Ihre Mission: Für die Spielbudenplatz Betreibergesellschaft soll sie die zentrale Fläche an der Reeperbahn mit Hunderten Veranstaltungen im Jahr auf öko trimmen. Bei ihrer Vorstellun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen