zur Navigation springen

Mercedes beschlagnahmt : Illegales Autorennen mit 115 km/h und 585 PS

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Hamburger Polizei zieht einen 28-jährigen Mann nach einem Autorennen im Stadtteil Rotherbaum aus dem Verkehr. Es ist ein Wiederholungstäter.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2017 | 17:35 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei hat am frühen Sonntagmorgen ein illegales Autorennen beendet und eines der Fahrzeuge beschlagnahmt. Einer Zivilstreife der Kontrollgruppe „Autoposer“ war der laute und schnelle Mercedes im Stadtteil Hohenfelde aufgefallen, berichtet die Polizei. Der Fahrer habe sich mit einem anderen Wagen duelliert.

An mehreren Ampeln beschleunigten die Fahrer so stark, dass die Räder durchdrehten und die Fahrzeughecks ausbrachen. Durch die Edmund-Siemers-Allee im Stadtteil Rotherbaum seien sie mit 115 Stundenkilometern gefahren, bei erlaubten 50. Kurz darauf habe einer der Wagen entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet. Die Beamten konnten den 28 Jahre alten Fahrer schließlich stoppen. Sie stellten sein 585 PS starkes Auto sicher.

Der 28-Jährige war bereits im Juli bei einem illegalen Autorennen erwischt worden. Damals war er mit einem Ferrari unterwegs.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert