zur Navigation springen

Hamburg und Berlin : „Identitäre Bewegung“ besetzt Balkon der SPD-Zentrale

vom

„Festung Europa - Macht die Grenzen dicht“: Unter anderem mit diesem Banner machen die Rechtspopulisten auf sich aufmerksam.

shz.de von
erstellt am 29.Jun.2015 | 13:13 Uhr

Hamburg/Berlin | Rechtspopulistische Einwanderungsgegner haben kurzzeitig Balkons der SPD-Zentralen in Hamburg und Berlin besetzt und Transparente entrollt. Jeweils etwa ein Dutzend Anhänger der Gruppe „Identitäre Bewegung“ protestierten damit am Sonntag gegen Einwanderung in Europa, wie die Polizei mitteilte. Die Teilnehmer kletterten mit Leitern auf die Balkons und entrollten Transparente mit Aufschriften wie „Macht die Grenzen dicht!“.

Die „Identitäre Bewegung“ kämpft nach eigenen Aussagen gegen angebliche Masseneinwanderung, Islamisierung und offene Grenzen. Sie stammt aus Frankreich. Eine gleichnamige Gruppe spielt eine Rolle im Roman „Unterwerfung“ des französischen Autors Michel Houellebecq. Sich selbst bezeichnet die Bewegung auf der eigenen Homepage als „erste freie, patriotische Kraft, die sich aktiv und erfolgreich für Heimat, Freiheit und Tradition einsetzt“.

In Hamburg wurden die Transparente und Fahnen sichergestellt und die Personalien von elf Personen aufgenommen. In Berlin waren die Demonstranten schon verschwunden, als die Polizei eintraf.

Die Gruppen veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite Fotos von der Aktion. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Die „Berliner Zeitung“ hatte zuvor über die Aktion berichtet.

Weitere Bilder von unseren Besetzungen! Gegen den Großen Austausch!#deraustausch #IBD #identitär #Hamburg #Berlin #SPD

Posted by Identitäre Bewegung - Deutschland on  Sunday, 28 June 2015

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen