Roald Amundsen : Hybrid-Kreuzfahrtschiff auf Jungfernfahrt in Hamburg

shz+ Logo
Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien.

Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien.

Die Roald Amundsen – eines der umweltfreundlichsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe – machte am Cruiseterminal in Altona fest.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 13:31 Uhr

Hamburg | Am Donnerstag um kurz nach 7 Uhr und damit fast eine Stunde zu früh lief die Roald Amundsen das Cruiseterminal Altona an. Die Amundsen verfügt über einen Hybrid-Antrieb und gehört zu den weltweit umweltfr...

mrHabug | Am ogaDnsrent um kzur hnac 7 Uhr ndu iamtd atfs enei dnSuet zu fürh elif die dRoal dmsnnuAe sad lureeiiamCnstr atlAno .an eiD snumndAe trvüfeg rbüe enine enrAiHbty-ridb dnu gehrtö zu ned wtietelw ctelfdmnierenuhuslwt idiehetanc-sEozffhrsirtxfnep.uK

nlgiietcEh oetlls sad hSiffc eines ugJtanrfrehnf onv Hbmurga sua ratne.nte Durch zeeVenggurrnö embi uhibfsucafSsa steart edi umeAnsnd ndan arbe nvo moøTrs su.a reD nArtbie des hffecisS edr irit-eRnergdeeuHrute sit neie inoamotbKni asu Doesinrtmeeol dnu Beatnt.ier sDa fSifhc ztunt rüf ide Mtronoe cithn asd tsons beclühi erchSw,lö enosnrd den euelnehrgrvmwecräiltt eieaeMsrdlni.

ieD Rldoa desunAnm its nie ifSfch rüf dei hscinwgieer oen.Rut Bis uz imene reMet iEkecsdi soll sda cSfhif ucrrfdhhnae eönnkn. Es aenlss ichs otueRn ni ied lgoerebtPiea dnu ni nde oendrN asanKad ncu.ebh 305 iagaPeessr nnak dsa Sciffh fu.neemahn ahNc nbaenAg der erRdee prsat ide nenmAuds hrcdu ied rgoenß atrtirpaBecsek udn eeni afdftshmoarsce oretoMn mi geclhreVi uz darneen fceihSnf clhiegre reßGö sbi zu 02 erntzPo an emCin2Eoi.-nsOs

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen