Roald Amundsen : Hybrid-Kreuzfahrtschiff auf Jungfernfahrt in Hamburg

shz+ Logo
<p>Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien. </p>

Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien.

Die Roald Amundsen – eines der umweltfreundlichsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe – machte am Cruiseterminal in Altona fest.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
11. Juli 2019, 13:31 Uhr

Hamburg | Am Donnerstag um kurz nach 7 Uhr und damit fast eine Stunde zu früh lief die Roald Amundsen das Cruiseterminal Altona an. Die Amundsen verfügt über einen Hybrid-Antrieb und gehört zu d...

guabmHr | Am noretasDgn mu zkur chan 7 hrU dnu maitd staf neei neSdut uz ürfh ilef ied aRlod nmdunAse ads uiarlrntCmisee talonA na. ieD meunnsAd tvrüegf üreb nneei ndirAytHbberi- und töergh uz den iweteltw wlenemntfhdtcuelrsui fuzKcx.pssahfotrf-iedeirtinhneE

nilEtciehg lotels ads ffhSic esien afJnnfehurtgr onv guamHbr sau ne.aetrtn crhDu genuregöVzner bemi suafscaiSubhf etsatr dei dnnmsAeu dnna reab vno oømTrs .uas reD neiArbt eds icsehffS edr dteertrnueeuReiHrg-i sti eine Kboinnmaoit uas teilrseemoDon dnu ntBe.ateir Dsa ifhcfS tzunt üfr edi etrMono tinhc sad tnsos hülecib öcSewrl,h nesrdno den älticrhwvrlegrenutmee .dlrnMieeseai

ieD Rdaol nuemdnAs sit nei ffiShc rfü eid iehsniwercg netoR.u iBs zu iemne ereMt kiEcsdie olls das fihSfc ehhrcfardun .nkennö Es aensls hisc oeRtun ni ide aberPtoegeil udn in nde dNreon aansKad he.ubcn 530 ereisPagas kann dsa ffhSic heemf.nuna cNha gnaenAb der eeerRd sprat eid sudnmnAe udchr die oengßr rpcisetatakerB ndu eeni frcamdohsfstae Mentoro mi elerghiVc uz earnnde niShcffe hrieeclg Gröeß sbi zu 02 Poeztrn an e-msni.CoEOis2n

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen