Roald Amundsen : Hybrid-Kreuzfahrtschiff auf Jungfernfahrt in Hamburg

shz+ Logo
Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien.

Der Antrieb des Schiffes der Hurtigruten-Reederei ist eine Kombination aus Dieselmotoren und Batterien.

Die Roald Amundsen – eines der umweltfreundlichsten Expeditions-Kreuzfahrtschiffe – machte am Cruiseterminal in Altona fest.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 13:31 Uhr

Hamburg | Am Donnerstag um kurz nach 7 Uhr und damit fast eine Stunde zu früh lief die Roald Amundsen das Cruiseterminal Altona an. Die Amundsen verfügt über einen Hybrid-Antrieb und gehört zu den weltweit umweltfr...

umHgbra | Am erDnstgnoa um kzur nhac 7 rUh dnu aitdm ftas eein Stdneu zu üfrh ifle dei oaRld numdnesA dsa ulsenteairCrmi Aoatnl a.n eDi Aendsunm trfügve rübe neeni HriiynerbAtb-d ndu ertögh uz end lweittwe llnshewemtuicfrtuedn rrphsEitoxifeai.nK-zsfetucfhedn

ginhtEleic elstlo sad cifShf iesne furgnJanrheft nvo aHumgrb usa tn.netare Dcrhu rnzgegöeneVru ebmi bssahifafuuSc tsetar ied nnmseduA ndna rabe vno sTmøor s.ua reD ntribeA eds fcsiShfe edr tider-ereigutHrnuRee ist niee mobatnoniKi sau tiselromenDoe dun ria.Betnet Das fhciSf zttun rüf eid eMrtoon thinc sad snsot üehilcb Scewhr,lö ronsnde ned twrehvteuercllämgienr nisla.drMeeei

ieD Rload ndeAsnum sti ine ffSchi rfü dei riwnsehecgi Reunt.o iBs uz emine terMe dkiEisec soll asd fhicSf rnrufhacdeh kö.ennn sE seslan hsci tRuoen in die rPtoebglieae ndu in ned Nnedor aasndaK h.cuebn 305 areegssPai nkna sda fSchfi mu.enfeahn hNca aAngben erd eeRred pstra dei mAusnden ucrhd dei ßonrge reasBrakittpec dnu ieen tdrefmsofaashc Motoner im hgrcVilee uz narened fhcneSif clegrhei reßöG sbi uz 02 ezotnPr an CmO.oieEnn2s-is

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen