ÖPNV in Hamburg : HVV zieht Bilanz: Strafe für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen wirkt

Avatar_shz von 03. September 2020, 15:48 Uhr

Gut eine Woche nach der Einführung der Vertragsstrafe sei die Tragequote im Durchschnitt wieder gestiegen, heißt es.

Hamburg | Zehn Tage nach Einführung der 40 Euro-Strafe für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen ziehen die Hamburger Verkehrsbetriebe (HVV) und die Verkehrsbehörde eine positive Bilanz. „Dass die Tragedisziplin nun wieder deutlich zugenommen hat, zeigt, dass die Einführung der Vertragsstrafe richtig und notwendig war”, sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen