zur Navigation springen

Hamburg : Hund und Frauchen brechen ins Eis ein

vom

Ihr Hund läuft auf einen Teich und bricht ein. Eine 22-Jährige will ihr Tier retten und landet selbst im kalten Wasser. Der Hund bleibt verschwunden.

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2016 | 08:29 Uhr

Hamburg | Eine 22-jährige Frau ist am Dienstag in Hamburg auf einem Teich ins Eis eingebrochen und stark unterkühlt ins Krankenhaus gekommen. Die Frau war einem ihrer drei Hunde aufs Eis gefolgt, nachdem dieser dort eingebrochen war, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei dem Versuch, das Tier zu retten, hatte die Eisschicht ebenfalls nachgegeben. Als die Feuerwehr an dem Teich ankam, hatten Passanten die Frau bereits aus dem Wasser gezogen. Sie wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Von dem Hund fehlte zunächst jede Spur. Die Feuerwehr warnte davor, Eisflächen zu betreten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen