zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : HSV Hamburg verliert in Göppingen

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Hamburger mussten sich auswärts mit 23:26 geschlagen geben. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

Nach zuletzt sechs Siegen in Serie haben die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Hanseaten verloren am Sonntag ihr Auswärtsspiel bei Frisch Auf Göppingen mit 23:26 (8:15). Bester Werfer der Norddeutschen war bei der verdienten Niederlage Henrik Toft Hansen (5). Für die Gastgeber traf Marcel Schiller siebenmal.

Die Mannschaft von HSV-Trainer Christian Gaudin hielt nur in der Anfangsphase einigermaßen mit. Vor allem Frisch-Auf-Keeper Primoz Prost stellte die Hamburger vor große Probleme. So scheiterte Hans Lindberg beim Stand von 4:4 (12.) kurz hintereinander bei einem Tempogegenstoß und einem Siebenmeter an dem slowenischen Schlussmann. Nach dem Seitenwechsel setzte Routinier Pascal Hens einige Akzente bei den Hanseaten, die den Rückstand auf 16:19 (43.) und 19:22 (50.) verkürzten. Am verdienten Sieg der Göppinger, bei denen der Ex-Hamburger Michael Kraus verletzt zusehen musste, gab es aber keinen Zweifel.

Mit nunmehr 14:12 Punkten mussten die Norddeutschen den Kontakt zur Spitzengruppe vorerst abreißen lassen. Und am kommenden Sonntag wartet mit dem Heimspiel gegen den DHB-Pokalsieger Füchse Berlin bereits die nächste schwierige Aufgabe.

Der Ticker zum Nachlesen:

zur Startseite

von
erstellt am 09.11.2014 | 14:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen