zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : HSV Hamburg gegen TuS N-Lübbecke: Dritter Sieg in Serie

vom

Mit dem erfolgreichen Heimspiel klettert der HSV auf Platz sieben der Tabelle.

Hamburg | Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben den dritten Sieg in Serie gefeiert. Am Sonntag gewannen die Hanseaten ihr Heimspiel gegen den TuS N-Lübbecke mit 34:29 (16:15) und kletterten vorerst auf Platz sieben der Tabelle. Beste Werfer in einer spannenden Partie waren vor 5053 Zuschauern der Däne Hans Lindberg (13/3) für den HSV sowie Nationalspieler Jens Schöngarth (12) für das noch immer punktlose Tabellenschlusslicht.

Schon in der ersten Halbzeit drückten Lindberg und Schöngarth dem Spiel ihren Stempel auf. Während der Hamburger vor allem über seine Schnelligkeit sowie von der Siebenmeterlinie aus erfolgreich war, hielt Schöngarth seine Mannschaft aus dem Rückraum in der Partie. Mit 8:4 hatte der HSV in der 15. Minute bereits geführt, doch drei Sekunden vor dem Pausenpfiff verkürzte der Linkshänder auf 15:16.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel umkämpft. Immer wieder gingen die Hamburger mit zwei Treffern Differenz in Führung, aber die Gäste hatten jeweils eine blitzschnelle Antwort parat. Als HSV-Spielmacher Allan Damgaard in Unterzahl auf 29:27 (55.) erhöhte, war die Moral der Gäste, die zuvor drei klare Ausgleichsgelegenheiten vergeben hatten, gebrochen. Linksaußen Casper Mortensen sorgte mit seinem Tempogegenstoß-Treffer zum 33:28 (59.) für die endgültige Entscheidung.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2015 | 17:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen