Hamburg : HSV-Fans geben ihrer Tochter einen kuriosen Vornamen

Eigentlich sollte ihr Kind Horst oder Uwe heißen, doch dann wurde es ein Mädchen – und die Eltern mussten umplanen.

shz.de von
15. November 2016, 16:01 Uhr

Hamburg | Für eine ungewöhnliche Namensgebung hat sich ein Hamburger Ehepaar bei seiner Tochter entschieden. Das im September geborene Mädchen wurde nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung auf den Namen Luisa-Raute getauft und hat damit das Vereinsemblem des Hamburger SV im Vornamen. Raute ist als Name anerkannt und steht für die Kurzform vom althochdeutschen Rautgund.

Screenshot: baby-vornamen.de
Screenshot: baby-vornamen.de
 

Wie die „Bild“-Zeitung weiter berichtete, soll der HSV-begeisterte Vater die Mitgliedschaft bei dem Fußball-Bundesligisten noch von der Wochenbettstation beantragt haben. Im Mitgliedsausweis steht der Name sogar umgekehrt: Raute-Luisa.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen