Hamburg : Holztransporter rutscht in Baugrube – Feuerwehr befreit Fahrer

Der mit Bauholz beladene Transporter kippte in einer Baugrube um. Der Fahrer blieb unverletzt.

shz.de von
06. Februar 2018, 17:28 Uhr

Hamburg | Ein 40-Tonner mit Bauholz ist am Dienstag in eine Baugrube in Hamburg-Lokstedt gerutscht und auf die Seite gekippt. Die Feuerwehr konnte den eingeklemmten Fahrer unverletzt aus dem Lastwagen befreien, teilte ein Sprecher mit.

Weil der Verdacht bestand, dass der Pritschenwagen mit Kranvorrichtung eine Gasleitung beschädigt hatte, wurde die Leitung vom Netz getrennt. Unfallursache und Schadenshöhe waren noch unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert