Hamburger Hafen : HHLA-Chef Klaus-Dieter Peters kündigt Abschied an

Fast 13 Jahre steht Klaus-Dieter Peters an der Spitze des Hamburger Hafenkonzerns HHLA. 2016 läuft sein Vertrag aus.

shz.de von
09. Dezember 2015, 16:44 Uhr

Hamburg | Klaus-Dieter Peters, der Vorstandsvorsitzende des Hamburger Hafenkonzerns HHLA, will nach dem Ablauf seines Vertrags zum Ende des nächsten Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden. Das teilte die HHLA am Mittwoch in Hamburg mit. Peters steht seit fast 13 Jahren an der Spitze des Unternehmens und wird am Ende der Laufzeit seines Vertrags 63 Jahre alt sein.

Unter seiner Führung baute die HHLA vor allem ihre Hinterland- und Bahnaktivitäten aus und ging 2007 an die Börse. Der Aufsichtsrat der HHLA nahm laut Mitteilung die Entscheidung mit großem Bedauern zur Kenntnis und leitete die notwendigen Schritte für die Suche eines Nachfolgers ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen