Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld : Helfer gefunden: Hamburger Fan-Fest mit 40.000 Gästen findet statt

Zehntausende feiern den Sieg auf dem Hamburger Heiligengeistfeld.
Zehntausende feiern den Sieg auf dem Hamburger Heiligengeistfeld.

Für die Genehmigung der Veranstaltung fehlten 32 Sanitäter. Diese haben die Organisatoren jetzt gefunden.

shz.de von
13. Juni 2018, 12:26 Uhr

Hamburg | Jetzt geht's los: Dem größten WM-Fest im Norden auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg-St. Pauli steht nichts mehr im Weg. Es sei ein Hamburger Sanitätsdienst gefunden worden, der die für die Genehmigung wichtige Lücke schließe, berichtete Veranstaltungssprecherin Sabine Vogt am Mittwoch.

Seit vor einigen Tagen bekannt wurde, dass vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft in Russland am 17. Juni um 17 Uhr in der Hansestadt noch Sanitäter für die Party beim Millerntor fehlten, hätten sich zahlreiche Einzelkräfte angeboten. „Wir waren sehr gerührt“, sagte Vogt zu der Hilfsbereitschaft. Es sei aber noch ein Anbieter gefunden worden, der den Dienst komplett übernimmt.

Der Genehmigung des Festes durch die Innenbehörde stünde nun nichts mehr im Weg, ergänzte die Sprecherin. Der Ausrichter musste mindestens 32 Rettungskräfte für die Großveranstaltung stellen, die für bis bis zu 40.000 Fußballfans ausgelegt ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen