Klimaschädlich : Heizpilze in der Außengastronomie sorgen für Streit bei Hamburgs Grünen

Avatar_shz von 18. September 2020, 20:23 Uhr

shz+ Logo
Heizpilze sollen dafür sorgen, dass Gäste auch an kalten Tagen die Außenbereiche der Restaurants nutzen.

Heizpilze sollen dafür sorgen, dass Gäste auch an kalten Tagen die Außenbereiche der Restaurants nutzen.

Die Grüne Jugend argumentiert mit dem Klimaschutz. Senatorin Fegebank reagiert verärgert.

Hamburg | Die angekündigte Zulassung von Heizpilzen in der Außengastronomie wegen der Corona-Pandemie sorgt bei den Hamburger Grünen für heftigen Streit. „Die Heizpilze spielen eine verhältnismäßig kleine Rolle im Klimaschutz, aber sie stehen sinnbildlich für eine Coronapolitik, die wir gerade nicht machen wollen“, sagte der Sprecher der Grünen Jugend, Leon Alam...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen