Hamburg-Langenhorn : Haus steht in Flammen: Seniorin versucht mit Gartenschlauch zu löschen

shz+ Logo
Das Gebäude in einer Siedlung aus Einfamilienhäusern wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Das Gebäude in einer Siedlung aus Einfamilienhäusern wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Die beiden Bewohner werden in ein Krankenhaus gebracht. Das Gebäude brennt vollständig aus.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
16. Januar 2020, 06:22 Uhr

Hamburg | Anwohner schlagen gegen 21.10 Uhr Alarm. Es riecht in der engen Siedlung mit lauter Einfamilienhäusern stark nach Rauch. Dann wird klar: Bei einem älteren Ehepaar brennt das ganze Haus. Mehrere Anrufe gin...

bgamrHu | Aeohrnwn gasnhcle genge .2101 rhU Almra. sE etrhci ni dre genne igSudeln tmi turlae mueelrfiinanEäshni krast nach aR.hcu Dnna wrid rak:l ieB ieemn etneälr pEarhea enrbnt ads azeng .Haus hereMer reunfA inggen uadfiahrn ni edr tllselteeRngtstiue .eni

neEi eihnBwnero ceseurthv hnco mti Weassr sau mniee aehclsruhtcGan die naFlmem ni ahhScc zu taehl,n rgtnbi sihc aebid eslsbt dun enrih Mnan ni fhr.Gea rusAhcient nank eis derew egegn edn niehdtc cuhRa aw,tse cnho geneg sda deonreld Fur.ee In ide neg eWasrthnoß stspa nur ine gehruzcaLhfös inhie,n ewirete zeghaFeru neknön icnht aninndreae reobinhveafr und üenssm arndrntiheniee thsene l.bebine eiDs tscewrehr die eiöLhracsbten.

hcaD dse ssaHeu riwd ntfföeeg

cAuh eni eawgnutgntRse wrdi rüf asd p,erhaEa wsechle 85 udn 68 Jhaer alt nise ,losl errnadtgofe – ies enmkom urz Bancthboeug ni ein kehruKa.nasn ocDh esi enhab uinlisngehchecA ckGül ageb,ht edrenw chnit hswcer vr.teletz oDch dsa Haus rbnetn innne vätolsginld asu.

Ditma dei eueweFrrh etabuürph nieen hefLcgsoölr eirehrnce k,nan nötfef ishc sda Dhca na rheernem lSentle tmi enepislzel Kgäsnttene.e naNahrbc encbehitr, dsas csih aivletr veil ni edm Haus neamseltgam tah. Vilee gnEn,ernenuir dei schi nun anmlie in iemne annegl eenbL naamelsmn ürdwe.n ietS eneivl hJrane olsl asd Epaeahr rdot noewnh.

LXMHT ocBlk | icahttuiollnoBrm üfr rAieklt 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert