Wahlkampf in Hamburg : Handelskammer: Norbert Aust gegen die Rebellen

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 14. Juni 2019, 07:11 Uhr

shz+ Logo
Norbert Aust (rechts) bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande mit Kultursenator Carsten Brosda (SPD, links).

Norbert Aust (rechts) bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande mit Kultursenator Carsten Brosda (SPD, links).

Gemeinsam mit der Wirtschaftsprüferin Astrid Nissen-Schmidt will das Bündnis die Kammerrebellen bei der Wahl ablösen.

Hamburg | Der Wahlkampf um die Hamburger Handelskammer hat begonnen – und die Opposition schickt einen prominenten Kopf ins Rennen. Norbert Aust, Mitbegründer und langjähriger Geschäftsführer der Schmidt Theater auf dem Kiez, führt die Plattform Starke Wirtschaft Hamburg an. Gemeinsam mit der Wirtschaftsprüferin Astrid Nissen-Schmidt bildet der 76-Jährige das Sp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen