Nationale Lösung gegen „unnötige Flüge“? : Hamburgs Umweltsenator: Kerosin- und CO2-Steuer für den Klimaschutz

shz+ Logo
Auf Benzin und Diesel gibt es Steuern - deshalb werde das Fliegen quasi bezuschusst, so der Grünen-Politiker Jens Kerstan.
Auf Benzin und Diesel gibt es Steuern - deshalb werde das Fliegen quasi bezuschusst, so der Grünen-Politiker Jens Kerstan.

Jens Kerstan sprach sich zudem für ein Verbot innerdeutscher Flüge und Lärmschutz am Hamburger Flughafen aus.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 10:08 Uhr

Hamburg | Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan hat zur Reduzierung des Auto- und Flugverkehrs eine Kerosin- und eine CO2-Steuer gefordert. „Wir brauchen endlich eine Kerosinsteuer, bisher wird das Fliegen ja quasi b...

rgmbHau | ugHbrsma nmawelesttUor nesJ Knetsra hta uzr izRdgnreueu eds to-uA udn hevFuklgserr eine i-reoKsn nud eine rtS2-eueCO rtredog.ef i„rW ueahncrb lndeihc eein Kr,eeurnsiesot esbrih diwr dsa gFelien aj uiasq sesuztc,ubhs ilwe nserda lsa afu nizneB odre iseelD nkeie eSnrteu hoeenbr r,dn“ewe ategs rde GoeliP-tünrikrne med Hgmrbraeu„ t“Alabnebt.d

 

eiD sKurtneriseeo ostlel am setneb terwouaiep naenngageg dwe.enr „hocD wir sünmes chua nteashfrt ,cnhuase saw iaolannt .ehgt saD derwü sceenMnh uazd nnierbg, afu teunginö leFüg zu zcrhn“eit.ve

lizaoS eegrcteh uCS2Ote-re

ltscuZähiz sprcha re shic für ien rboVet ncetrnehdseriu elFüg .usa rhor„Ve muss aebr eid aBnh nohc cetdliuh eesrsb “en.wedr eZdum llose dnstuahceDl „lhneslc ieen aiolsz cgerhte ateteetsgl 2t-eeCuSrO nhür,fnie“e egast s.nKaert imtDa nkeötn eine ug„et nmiy“Dka necetilktw rednwe, ied pOaerrC-2S leebhon udn slinrKüedma rzu sesaK teti.b uAch„ büre smpieTmltoi auf baohAutnen eltlso man fnhtatesr nrdee – dnu d,rerbaü mgaiesnst wngiree naAentbohu uz en“ub.a

kiriKt kam von rde inkrPFDt-oFa ni edr irscgaumbheHn rcrtgB:füseha reD esoawltertnUm evucsher tim druelxnrmafgoMeain dei DPS vro chis uitezbeerh,nr rteneimo ied FzkrDsvF-itedtnsenooraiP Anan von iTenwrensro.lefuFe- De„r riümterBreges fadr es chtni bie ieltalnkneu ggnEneungnet nud mde ieswVer auf edi dninderg eöting erirkteVaebni onv onioÖmek ndu Ögelkoio el“e.anssb rPete ertcTsshnhec sesüm lrka ng,sea ewi etiw die DPS „nde nnürge äenmWscunrhut fua otesnK dse hWotsrtdrsstafcinast gmabHur gegkmneetonnem .iw“ll

nI Hrabmug esi uemzd rde Ltcsurzämh – ieebenssrdon ma ulfFngeah – enie eegnnrdid nh.mßeaaM „Der uleaFfghn sums, nnwe er reetwi csnwahe il,lw uhsizne,rc dssa re ssntgmeia tnihc rulaet drwi“, aesgt sK.ntare

iielhgciGzet takebelg e,r adss re vor amlel ieb redeis Fngrreudo deertiz fua Girtna eibß.e peutbrÜah flinee ied hsreäpGec zum sthämczuLr mit med e-apSDiantrotrsinPKlo ei„rdle ähz nud m,üm“ash iroeetmn as.Kretn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen