Feier trotz Corona : Hamburgs Innensenator Andy Grote bleibt unter Druck

Avatar_shz von 28. Juni 2020, 16:57 Uhr

shz+ Logo
In Bedrängnis: Andy Grote.

In Bedrängnis: Andy Grote.

Linksfraktion: Grotes Umtrunk war illegal, er muss zurücktreten.

Hamburg | Am Donnerstagabend musste Innensenator Andy Grote (SPD) im Innenausschuss Rede und Antwort stehen zu seiner Feier mit 30 Personen in einer Bar in der Hafencity. Und obwohl Grote seinen Fehler mehrfach eingestand und Bürgermeister Peter Tschentscher sich   hinter seinen Innensenator und Parteigenossen gestellt hat, bleibt Andy Grote  unter Druck. Die Li...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen