zur Navigation springen

New York Times lobt Övelgönne : Hamburgs Elbstrand zu einem der zehn schönsten Orte am Wasser gekürt

vom

Die Hamburg-Begeisterung der New York Times reißt nicht ab. Nun hat es der Elbstrand Övelgönne in ein Ranking geschafft.

Hamburg/Övelgönne | Viele ausländische Touristen verbanden mit Deutschland lange das traditionelle Bayern, das hippe Berlin oder den urigen Schwarzwald. Aber immer öfter wird Hamburg auch im Ausland als schönes Touristenziel wahrgenommen. Besonders der New York Times hat es die Hansestadt angetan.

Wieder einmal hat sich die Zeitung lobend gegenüber der Hansestadt an der Elbe geäußert und sie kurzerhand in die Liste der zehn Lieblingsplätze am Wasser aufgenommen. Genaugenommen geht es um den Elbstrand Övelgönne, den Ahoi Strandkiosk und die Strandperle. 

Mit dem Sand unter den Füßen und der geschäftigen Ruhe sei der Elbstrand, wie alle Strände, ein Ort der Entpannung. Was ihn allerdings von anderen Stränden abhebt, sei der Kontrast zwischen Strand und Industrie - der einzigartige Blick über die Elbe mit den riesigen Containerschiffen, den Kränen und die mechanische Choreographie, die sich hinter der Szenerie verbirgt, schreibt der Autor Davin O'Dwyer.

Erst im Oktober 2016 wurde die neue Elbphilharmonie, von der New York Times liebevoll „The Gray Lady“ getauft, als „neues, musikalisches Wahrzeichen für eine Stadt mit Plänen“ bewundert und im Januar 2017 wurde Hamburg in die Top-Ten der Orte, an die man in diesem Jahr reisen sollte, aufgenommen. Dem Autor David Farley nach ist Hamburg ein „Hafen für Architektur und Design“.

Die Hamburg-Begeisterung der New York Times ist laut einem Gespräch mit dem Sprecher der Hamburger Tourismus GmbH Sascha Albertsen im Hamburger Abendblatt das Ergebnis jahrelanger Arbeit und des sogenannten „Destination Branding“. Dass Hamburg mit Destinationen wie zum Beispiel dem Great Barrier Riff, Athen, Dubrovnik oder Kasachstan mithalten kann, liegt laut Albertsen daran, dass „die gesamte Stadt mit der Verbindung und Hinwendung zum Wasser als Juwel wahrgenommen wird“. Hamburg stehe mehr denn je für die Verbindung von Tradition und Moderne und vermittele zunehmend Weltstadtflair.

Auch der Reiseführer Lonely Planet hat Hamburg und das Hamburger Umland kürzlich in die Top-Destinationen für 2017 aufgenommen. Natürlich loben die Autoren die neue Elbphilharmonie aber auch die „windumtobten Landschaften“, die „unberührten Küsten“ und die nahen Städte Lübeck und Bremen finden Beachtung in dem Ranking.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jun.2017 | 13:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen