Amphetamin, Kokain, Marihuana : Hamburger Zoll entdeckt 19 Kilo Rauschgift

Der Hamburger Zoll stoppt mehrere Autos. In den Rückbänken finden sie Rauschgift. Der Wert: 350.000 Euro.

Avatar_shz von
23. Juni 2016, 15:47 Uhr

Hamburg | Der Hamburger Zoll hat mehrere mutmaßliche Drogenschmuggler mit 19 Kilogramm Rauschgift im Gepäck festgenommen. Die Gruppe soll Rauschgift in großen Mengen aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt und an verschiedene Abnehmer in Hamburg verteilt haben. Das teilte das Zollfahndungsamt Hamburg am Donnerstag mit.

Der Hamburger Zoll stoppte bereits am 15. Juni mehrere verdächtige Autos aus den Niederlanden. Die Beamten entdeckten beim Röntgen der Fahrzeuge in der Rückbank etwa 15 Kilo Amphetamin, zwei Kilo Kokain und zwei Kilo Marihuana. Gegen zwei Personen erließ das Amtsgericht Hamburg Haftbefehl. Das Rauschgift hat einen Wert von über 350.000 Euro.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert